German Firmware V0.1

Discussion in 'German Forum' started by Bobbes, Jan 15, 2008.

  1. Bobbes

    Bobbes Active Member Licensed User

    Hallo Basic4PPC Gemeinde,
    hier ist erstmal mein Programm, das ohne Eure (specci48 und Fillipo) Hilfe nicht nicht entstanden wäre.
    Hier und da sind bestimmt noch Bugs aber es soll ja auch ständig erweitert werden.

    Gruß Bobbes
     

    Attached Files:

  2. remote

    remote Member

    :signOops:

    Hallo Bobbes,

    habe mir Deine .Zip mal angeschaut, mächtig viel Code, bestimmt auch viel Arbeit / Zeit investiert?! Leider konnte ich es nicht auf der Testversion V5.00 laufen lassen. Würde mich aber mal interssieren.
    Ach ja, wer sich den Quelltext genauer anschaut, kann auch Deine Webseite aufrufen ... dann weiss man wenigstens, das eins der Gesichter dort von Dir ist:)

    Güsse von Remote.
     
  3. Bobbes

    Bobbes Active Member Licensed User

    hi remote,
    das Programm läuft mit der Version 5.0 nicht auf Grund der da noch nicht , oder jetzt veränderten DLL.Dateien. Du bekommst schon einen Hinweis wenn du das Programm mit der Version 5.8 aufrufst.
    gruß Bernd
     
  4. remote

    remote Member

    Hallo Bobbes, :confused:

    in der aktuellen Demoversion bemängelt der compiler aber zu recht einen 'Klammerfehler' in Zeile 1011 und stopt (immer an der selben Stelle). Da ist vor dem REM eine Klammer zu wenig, oder kann ich nicht mehr programmieren???

    Setze ich die Klammer mal probeweise, geht's mit nem Fehler wegen einer unbenutzten/falschen Variable in Zeile 48 weiter.

    Was ist denn da los ?? Zeile 48: mnuZ\cf3'e4hlermessung.Visible=false

    Könnte mir nur vorstellen, dass ich ein Opfer von Datengau in der gesaugten ZIP.Datei geworden bin ?!?!

    Gruss remote.
     
    Last edited: Jan 31, 2008
  5. remote

    remote Member

    Achtung Umlaute im Quellcode

    Hallo Bobbes, hallo an alle,

    :sign0060: :signOops:

    heureka ich hab's !!!

    alte Zeile 48: mnuZ\cf3'e4hlermessung.Visible=false
    neue Zeile 48: mnuZählermessung.Visible=false

    Im Quelltext von Bobbes verstecken sich lauter ä's und ß, die von der Demoversion irgendwie 'interpretiert' werden. Also, zu Fuss alle wieder im Quelltext einkopiert und siehe da, das Proggi funzt sogar mit der neuen Demoversion.

    :sign0148: Aber auch ein :sign0188: an Bobbes !!!

    Gruss Remote.
     
    Last edited: Jan 31, 2008
  6. Bobbes

    Bobbes Active Member Licensed User

    Hi Remote,

    vielen Dank das Du dich so intensiv mit dem Programm beschäftigt hast.
    Es ist nur eine Vorversion und soll eigentlich ständig erweitertert werden.
    Ich habe leider im Moment keine Idee für neue Berechnungen.

    Gruß Bobbes
     
  7. remote

    remote Member

    Also, Ideen :cool:

    da wäre noch der alte URI, Leistungsberechnung mit PUI, oder Scheinwiderstand und Blindwiderstand. Da könnte auch noch ein bisschen Platz sein für Magnetismus oder sooo... Na ja Du weist schon, was ich meine. Aber ich denke mal, Du hast schon eine Menge geleistet.
    Wenn Ihr ein ausbildender Betrieb seit, frag doch mal Eure Azubis, was die noch so für Ideen haben, oder was bei denen Schwerpunkte in E-Technik sind. Könnte mir vorstellen, auch in die Schaltungssymbolik reinzugehen mit Bildern und Erklärungen von TTL-Gattern, Anschlussbildern von Grundbauelementen wie Widerstand und Kondensator, eine Schützschaltung oder gar Umschalter- Wechselschalter-Verkabelung am Bau. Na einfach so ein paar grundlegende Dinge halt, die immer wieder gebraucht werden.

    Gruss Remote.
     
  8. Bobbes

    Bobbes Active Member Licensed User

    Hallo Remote,
    URI finde ich jetzt nicht so wichtig, Leistungsberechnung ist doch dabei. Schein- und Blindleistungberechnung ist noch ne ganz gut Idee. Ich würde gerne eine Software entwickeln die für die täglich Arbeit eingesetzt werden kann. Ja wir bilden auch aus und da wäre die Schützschaltungs-Idee ist sehr gute Ergänzung, ist aber auch sehr Umfangreich zu programmieren. Ach ja TAE- und Netzwerkdosen-Belegung könnte ich noch aufnehmen. Im Programm welches wir im Betrieb nutzen beinhaltet noch einen Montagezeitrechner, der die Arbeitszeit beim Kunde stop und in eine Exel-Datei überträgt.

    Ich kann dir dieses Programm über e-Mail senden antworte einfach auf die PM

    Gruß
    Bobbes
     
Loading...