German Neu und Anfänger

Discussion in 'German Forum' started by Paulsche, Jul 31, 2008.

  1. Paulsche

    Paulsche Well-Known Member Licensed User

    Hi, hab einfach mal nach der Anleitung "my first application"
    abgetippt, läuft soweit auch auf dem Dektop.
    Nun wollte ich eine .exe für mein Smartphone erstellen,
    da kommt aber folgender Fehler:

    "Smartphone do not support the button control."

    Auch bei Imagebutton, kann es sein, dass ich gar keine
    der unter "Control" verfügbaren Controlbuttons verwenden kann ?

    mfg Paulsche
     
  2. specci48

    specci48 Well-Known Member Licensed User

    Hallo Paulsche,

    erst einmal recht herzlich willkommen in der Basic4ppc-Gemeinde. :)

    Um gleich auf Deine Frage einzugehen:
    Da (echte) Smartphones kein berührungsempfindliches Display besitzen, die sich ggf. auch mit einem Stylus bedienen ließen, unterstützen Smartphones diverse Controls auch nicht. Somit kann Basic4ppc dann auch keine entsprechende .exe erzeugen. :sign0013:

    Wenn Du also gezielt eine Application für ein Smartphone entwickeln willst, oder Deine App auch auf einem Smartphone laufen soll, darfst Du z.B. die Button-Controls nicht verwenden.
    Ein gängiger Weg Buttons zu umgehen: die gewünschte Funktion einfach über einen Menüeintrag zur Auswahl anbieten.



    Viele Grüße (und noch viel Erfolg beim Einstieg in Basic4ppc)

    specci48
     
  3. Paulsche

    Paulsche Well-Known Member Licensed User

    Aahh, ich habe halt einen Eten Glofiish, praktisch ein PDA mit Telefon, dachte
    das wäre ein Smartphone.
    Mit "Device EXE" funktioniert es nun.

    Was mich jetzt noch bisschen stört ist, dass die Vorschau im
    Editor anders aussieht wie auf dem PPC, auf dem PPC ist die Schrift größer.
    Im Editor passt der Text in das Laberl-Feld, im PPC fehlen Buchstaben da hier der Text größer dargestellt wird.

    Kann ich das irgendwie anpassen ?

    mfg Paulsche
     
  4. specci48

    specci48 Well-Known Member Licensed User

    Hi Paulsche,

    das Problem liegt an den unterschiedlichen Schritarten auf dem Desktop und dem Device. Beide haben leider nicht die exakt selben Proportionen.

    Wenn ich ein Programm auf dem Destop entwickle, dann definierte ich Labels, Buttons, usw. i.d.R. einige Pixel breiter als für den Text auf dem Desktop notwendig ist. Meist reichen wenige Pixel aus.
    Solltest Du Platzprobleme auf Deiner Form bekommen, kannst Du auch die Schriftgröße in den Properties der Controls verringern.

    Tipp: Wenn das Programm auf dem Desktop fertig ist, erst einmal nur die Source auf den PDA übertragen und dann dass Programm mit der Device-IDE starten. Auf diese Weise kann man
    a) das Programm gleich auf dem Device testen
    b) bei Bedarf direkt die Properties der einzelnen Controls anpassen

    Letzteres ist besonders bei Controls wichtig, die auf dem Dektop und dem Device unterschiedlich dargestellt werden, wie z.B. das NumUpDown-Control.


    Viel Grüße
    specci48
     
  5. Paulsche

    Paulsche Well-Known Member Licensed User

    Hi specci48,

    danke, so was wie unterschiedliche Schriftart hab ich mir auch gedacht,
    na ja, mach ich es halt so wie Du vorgeschlagen hast.

    Noch ne Frage, ich hab ja einfach ne "Device EXE" gemacht,
    reicht das eigentlich oder muss man eine CAB erstellen ?

    Gruß Paulsche
     
  6. specci48

    specci48 Well-Known Member Licensed User

    Prinzipell reicht es aus, die .exe Datei auf das Device zu kopieren und dann dort zu starten. Windows Mobile fragt einmal kurz nach, ob es die unbekannte .exe tatsächlich ausführen soll. Wenn man dies bestätigt, merkt sich WM das Programm als zulässige Anwendung.

    Zum besseren Verständnis aber vielleicht noch einige Worte zu den verschieden Möglichkeiten:

    1. Manuelles Kopieren der .exe
    Hier muss wie gesagt alles manuell geschehen. Verwendet man in einem Programm weitere Dll's, die laut Compilevorgang nicht mit in die .exe eingebunden werden (Hinweisfenster am Ende des Compile), so sind auch diese Dll's mit der .exe zu kopieren. Verwendest Du weitere eigene Dateien im Programm (z.B. Bilder), dann must Du diese natürlich auch nocht mitnehmen, oder man erhält einen Laufzeitfehler auf dem Device.

    2. Verwendung einer .CAB-Datei
    Die .CAB ist eine (auf dem Desktop erstellte) Installationsdatei und enthält sinnvoller Weise sämtliche Programmteile (.exe, Dlls, Bilder, usw.), den Installationspfad sowie Informationen über die anzulegenden Icons im Programme-Ordner auf dem Device. Die .CAB-Datei selbst ist wieder manuell auf das Device zu kopieren. Nach der Installation des Programms kann sie vom Device wieder gelöscht werden.
    Als weiteren Vorteil erscheint das installierte Programm dann innerhalb der "Settings" unter der Anwendung "Programme entfernen", womit sich das gesamte Installationspaket recht einfach vom Device wieder entfernen läßt.

    3. Installationsdatei für den Desktop
    Hierbei startet man die Programminstallation auf dem Dektop. Die darin eingebettete .CAB-Datei wird beim nächsten Synchronisierungsvorgang automatisch auf das Device kopiert, gleich aufgerufen und anschliessend wieder gelöscht.

    Ein zusätzlicher Unterschied von 2. zu 3. ist noch folgender. Eine .CAB Datei ist immer an ein konkretes System bzw. Prozessor gebunden. Von vielen alten (nicht Basic4ppc) Programmen findet man daher verschiedene Versionen im Netz. Bei 2. muss man manuell die "richtige" Version kopieren. Bei 3. kann das Installationsprogram auf dem Desktop das Device analysieren und die korrekte .CAB verwenden.

    Für den Hausgebrauch reicht also i.d.R. die Variante 1.

    Viel Grüße
    specci48
     
  7. Paulsche

    Paulsche Well-Known Member Licensed User

    Danke specci48,

    das waren glaub ich meine wichtigsten Fragen für den Anfang, jetzt werd ich mal
    rumspielen.

    Gibt es eigentlich irgendwo im Netz so was wie ne Einführung oder Schulung als Datei oder Buch zur Programmierung ?
    Ist halt schwierig am Anfang, ganz ohne Schulungsbuch.
     
  8. specci48

    specci48 Well-Known Member Licensed User

    Direkt für Baisc4ppc leider nicht. :sign0013:

    Die Sprache selbst lehnt sich stark an Visual Basic an, ist aber deutlich einfacher gehalten. Ein guter Einstieg ist z.B. das Studium der Beispielprogramme auf der Homepage (Basic4ppc Downloads)
    Diese sind recht übersichtlich und leicht verständlich.
    Oder Du schaust unter Share Your Creations nach, da viele Entwickler hier gleich den Sourcecode mitgeliefert haben.

    Und dann gibt es da noch die unschlagbare ;) dritte Variante: Einfach hier im Forum fragen... :cool:


    Gruß
    specci48
     
Loading...
  1. This site uses cookies to help personalise content, tailor your experience and to keep you logged in if you register.
    By continuing to use this site, you are consenting to our use of cookies.
    Dismiss Notice