German B4J WebApp auf Port 80: IIS Reverse Proxy oder URL-Rewrite?

Discussion in 'German Forum' started by Kiffi, Jul 24, 2018.

  1. Kiffi

    Kiffi Active Member Licensed User

    Hallo,

    ich habe mit B4J eine WebApp erstellt. Lokal auf meinem Rechner funktioniert sie wunderbar.

    http://localhost:meinPort/

    (meinPort wäre hier 51234)

    Nun habe ich die App auf einem IIS-Server eingerichtet. Die Adresse dort lautet

    http://meineAdresse:meinPort/

    Läuft auch ohne Probleme.

    Nun ist es aber so, dass bei manchen Benutzern der Zugriff auf 'Nicht-Standard-Ports' (wie Port 80, 443, etc.) nicht erlaubt ist. Diese Benutzer würden dann nicht auf meine App zugreifen können, weil ich ja den Port 51234 verwende.

    Aus diesem Grund habe ich einen Proxy in Form eines URL-Rewrites im IIS eingerichtet [1].

    Hier mal ein Screenshot: https://i.imgur.com/IVvuf8V.png

    Die WebApp (index.hml) kann ich nun korrekt aufrufen, wenn RCM2 im URL vorkommt. Allerdings klappt jetzt die Kommunikation über den Websocket nicht, weil dieser nicht umgeleitet wird.

    Meine Frage: Ist die oben geschilderte Vorgehensweise überhaupt der richtige Weg? Wenn ja: Wie erreiche ich, dass die Websocket-Kommunikation auch umgeleitet wird?

    Danke im Voraus & Grüße ... Peter

    [1] https://myadventuresincoding.wordpress.com/2015/01/11/iis-setup-iis-as-a-proxy-to-jetty/
     
Loading...
  1. This site uses cookies to help personalise content, tailor your experience and to keep you logged in if you register.
    By continuing to use this site, you are consenting to our use of cookies.
    Dismiss Notice