German erste App veröffentlichen - einige Fragen

JohnnyHamburg

Member
Licensed User
Hallo ihr lieben B4Xler,
ich habe die letzten Wochen sehr viel gearbeitet, um meine erste App zu erstellen. Und ich bin total begeistert von B4X und vor allem diesem Forum, das irgendwo alle Fragen beantwortet. (Ich war 2007 schon mal mit Basic4ppc im Gange) Also vielen Dank erst mal an alle User hier.
Nun möchte ich meine App gerne in den Apple und Play Stores verkaufen und habe einige Fragen. Ich bin noch etwas verunsichert darüber, dass ich die Apps einfach hochlade und dann läuft das schon? Vielleicht mache ich mir auch zu viele Gedanken.
Wenn diese Fragen schon beantwortet wurden, dann freue ich mich auch über einen Link.

1. Ich mache mir etwas Sorgen um die Sicherheit vor Raubkopie meiner App. Welche Methode ist besser und zuverlässiger: Diese https://www.b4x.com/android/forum/t...application-with-the-licensing-library.11429/
Oder diese: https://www.b4x.com/android/forum/threads/android-device-unique-id-alternative-to-phoneid.14759/

Und wie sicher ist Apple? Was kann ich da machen?
Oder mache ich mir unbegründet Sorgen?

2. Gibt es bestimmte Schritte beim Einstellen der App, die kompliziert sind und worauf man achten muss? Abgesehen von den Schritten, die schon in Erels Tutorials erklärt werden. Sowohl bei Apple als auch Android.

3. Wie ist die rechtliche Situation in Deutschland. Muss ich noch etwas beachten um keine Gesetze zu verletzen? Theoretisch wäre man als Einzelperson ja mit seinem gesamten Eigentum haftbar.

4. Wie funktioniert die Auszahlung der Stores? Gibt es Mindestbeträge (1000€ z.B.), die erreicht werden müssen, oder nur ein Mal im Jahr?
Erhalte ich eine ordentliche Abrechnung, welche auch beim Finanzamt bestand hat?

So das wars erst mal. Eventuell sind diese Informationen ja anderen auch hilfreich.
Ich bedanke mich schon mal für die Antworten.

Gruß John
 

An Schi

Well-Known Member
Licensed User
Zu 3:
Du bräuchtest ein angemeldetes Gewerbe, eine Umsatzsteuer ID, ein ordentliches Impressum und natürlich eine ordentliche Datenschutzerklärung. Viele Leute scheinen das zu übersehen, wenn sie Apps verkaufen wollen ;)
 

funker

Member
Licensed User
Wie machst du das mit dem Gewerbeschein/Finanzamt?
Brauchst du einen für den Verkauf von Apps oder kann man einfach so verkaufen bzw öffentlich anbieten?


Danke.
Gruss
 
Last edited:

An Schi

Well-Known Member
Licensed User
Ich kann natürlich keine Rechtsberatung machen, ich verstehe das aber so, dass man zwingend einen Gewerbeschein braucht.
 

funker

Member
Licensed User
Ein bekannter von mir muss seine Steuern regelmäßig alle 3 Monate im Voraus zahlen an das Finanzamt.
Der Verkauf für das 1. Jahr wurde geschätzt von ihm, von dieser Zahl aus muss er zahlen.
Im 2. Jahr legt das Finanzamt diese Steuern fest vom Verkauf des Vorjahres.

Also vielen Dank erst mal an alle User hier.

Kann man sich bereichern, wenn man von Usern aus einem Forum beraten wurde bei dem Produkt?

Gruss
 
Last edited:

JohnnyHamburg

Member
Licensed User
Kann man sich bereichern, wenn man von Usern aus einem Forum beraten wurde bei dem Produkt?

Wie meinst du das? Soll ich jetzt jeder hier, der etwas Geld mit seiner App verdienen will, den Forumusern etwas bezahlen? Oder darf ich meine Idee nicht verkaufen? Wenn es den Leuten das Geld nicht wert ist, dann war meine Idee ja nicht so gut und ich habe auch nichts verdient.
Man investiert ja auch einiges, um erst mal eine App schreiben zu können. Die B4X Programme, Developer-Account bei Apple und Google und viel Zeit und Hirnschmalz.
 

funker

Member
Licensed User
Ich weiß nicht, ob da jetzt irgendwelche Rechte angemeldet werden müssen hier im Forum ?
Eine Idee reicht da nicht, es spielt der Inhalt eine Rolle, wer da dran mit beteiligt war.

Gruss
 

JohnnyHamburg

Member
Licensed User
Das verstehe ich jetzt nicht.
Ich habe eine App geschrieben und natürlich die nötigen Informationen, nach dem Motto "learning by doing", hier im Forum, in den UserGuides, Documentation und so weiter zusammengesucht. Dafür ist das Ganze doch da. Und wenn ich selbst Informationen/Wege finde, die anderen helfen könnten, dann werde ich diese auch teilen.
Aber die App, die aus meiner Idee entstanden ist, die kann ich doch vermarkten?

Bitte löst das jemand hier auf, der Bescheid weiß?
 

An Schi

Well-Known Member
Licensed User
Ich glaube ihr zwei redet aneinander vorbei...
Wenn man hier eine Frage stellt oder einen Thread liest, der einem weiter hilft, dann darf man das selbstverständlich benutzen.
Wenn man hier veröffentlichte quellcodes zu kompletten Apps/Spielen nimmt, diese marginal veränder und dann als eigenes Produkt veröffentlich, darf man das natürlich nicht.
 

Alexander Stolte

Expert
Licensed User
Ein Gewerbe muss man nicht zwingend anmelden, wäre ja sonst schwachsinnig, ist ja mit weiteren kosten verbunden. Und gerade als Privatperson hat man dies meistens nicht. Bei einnahmen von 10€ pro Monat wird das Finanzamt schon dir nicht hinterherrennen. Erst wenn deine einnahmen groß sind, dann sind sie daran Interessiert. Aber ein neuer Entwickler bzw eine neue App muss ja auch erstmal bekannt werden und das dauert.

Mach dir darüber keine Sorgen Veröffentliche erstmal deine App und wenn sie erfolgreich wird, dann kannst du immer noch abgaben leisten. Denk aber daran das 50% deines App-Preises an Google und Staat geht, also gestalte den Preis mit bedacht.

Und die Auszahlung kann ab 1€ getätigt werden auf dein normales Bankkonto. Bei mir war das so, wo meine 1. App zum 1. mal gekauft wurde kam eine Meldung im Developer Menü das noch was nicht eingerichtet ist, Bankdaten angegeben und nach 3 Tagen Auszüge geholt und Verifiziert, fertig.

Was du auch noch auf dem Schirm haben musst, ist ein Datenschutz.
 

An Schi

Well-Known Member
Licensed User
Ein Gewerbe muss man nicht zwingend anmelden [...] Bei einnahmen von 10€ pro Monat

Wie gesagt, ich kann keine Rechtsberatung machen.
Ich sehe das aber komplett anders. Wenn man eine Gewinnerzielungsabsicht hat muss man zwingend ein Gewerbe anmelden. Dabei spielt es keine Rolle, ob man 10€ im Monat verdient oder 1€ im Jahr oder ob man sogar Verlust macht. Wenn man eine App nicht umsonst Veröffentlicht hat man eine Gewinnerzielungsabsicht.
Übrigens geht es hier nicht nur ums Finanzamt. Es gibt Mitbewerber im Playstore, die genau solche formalen Fehler suchen und dich gnadenlos mit Abmahnungen eindecken.

Beim folgenden bin ich mir jetzt nicht ganz sicher (und auch zu faul zum googeln :p):
Wenn man bei Google im Developer Menü einen Preis für für eine App einstellen will, verlangt Google doch eine Umsatzsteuer ID. Und diese kriegst du doch nur mit Gewerbeschein, oder?
 

corwin42

Expert
Licensed User
Longtime User
Wie gesagt, ich kann keine Rechtsberatung machen.
Ich sehe das aber komplett anders. Wenn man eine Gewinnerzielungsabsicht hat muss man zwingend ein Gewerbe anmelden. Dabei spielt es keine Rolle, ob man 10€ im Monat verdient oder 1€ im Jahr oder ob man sogar Verlust macht. Wenn man eine App nicht umsonst Veröffentlicht hat man eine Gewinnerzielungsabsicht.
Übrigens geht es hier nicht nur ums Finanzamt. Es gibt Mitbewerber im Playstore, die genau solche formalen Fehler suchen und dich gnadenlos mit Abmahnungen eindecken.
Generell hast Du damit recht.

Beim folgenden bin ich mir jetzt nicht ganz sicher (und auch zu faul zum googeln :p):
Wenn man bei Google im Developer Menü einen Preis für für eine App einstellen will, verlangt Google doch eine Umsatzsteuer ID. Und diese kriegst du doch nur mit Gewerbeschein, oder?
Das stimmt nicht. Man muss bei Google keine Umsatzsteuer ID hinterlegen. Wozu auch. Google führt die Umsatzsteuer ja für dich bereits ab.

Das ganze wird eigentlich noch komplizierter, wenn man seine App auch im Ausland anbietet. Es gibt reichlich Länder, in denen Google keine Steuern abführt. Genau genommen ist man dann selbst dafür verantwortlich, in diesen Ländern die Steuern zu zahlen. Nur ich gehe jede Wette ein, dass das KEINER macht.
 

JohnnyHamburg

Member
Licensed User
Irgendwie scheint mir das alles etwas Grauzone zu sein. Es ist ja auch schwierig sämtliche rechtlichen Hintergründe zu verstehen, wenn man bedenkt, dass Google, apple und so Weltkonzerne sind, aber jedes Land kocht seine eigene Suppe.

Ich denke dann also, es ist nicht so schwer eine App zu veröffentlichen. Man soll sich vorher nicht den Kopf zerbrechen. Mit dem Finanzamt ist kein Problem für mich als Selbstständiger.

Hat jemand von euch noch einen Link, wo ich übersichtlich sehen kann welche Pflichtangaben ich veröffentlichen muss? Oder wird das schon beim einstellen abgefragt?
Ich mein wegen den Abmahn Dingern.
 

KMatle

Expert
Licensed User
Longtime User
Hier noch etwas zum Impressum. Die Umsatzsteuer-ID (sofern du kein Kleinunternehmer bist -> bitte mal an deinem Ort nachfragen -> geht nach Einkommen) solltest du auf jeden Fall angeben. Sieht auch professioneller aus und auch das Finanzamt (die gucker auch gerne) ist zufrieden.

http://www.impressum-recht.de/impressum-inhalt.html
 

JohnnyHamburg

Member
Licensed User
Ok, vielen Dank für die Infos, ich denke, dass ich das rechtliche nun hin bekommen werde. Hab auch noch den ganzen Kram bei Google durchgelesen. Mir raucht der Kopf, ich hasse Nutzungsbedingungen.

Aber eine Sache macht mich noch unsicher: Muss ich meine App schützen?
In dem Thread zur Licensing Library steht in einem Post, dass Google ab JellyBean ein eigenes Verschlüsselungssystem hat. Oder habe ich das falsch verstanden?
Also muss ich noch was machen oder nicht? Und wenn ja, dann ist welches der beste Weg?
 

An Schi

Well-Known Member
Licensed User
Kenne mich da gar nicht aus.
Aber hier im Forum wird regelmäßig auf Informatixs Pro-Bundle verwiesen.
 

JohnnyHamburg

Member
Licensed User
OK, hab die letzten Stunden die Möglichkeiten von InApp-Käufen angeschaut. ich denke, dass In-App Käufe dann wohl der beste Weg ist, um sich zu schützen.
Aber ich les auch gern mal eine andere Meinung dazu.
 
Top