German B4R: Rookie benötigt Starthilfe

Kiffi

Well-Known Member
Licensed User
Hallo,

ich möchte mich gerne mit der B4R-Programmierung auseinandersetzen. Das hehre Ziel ist es, irgendwann mal einen Dash-Button zu basteln, der via WLAN einen Befehl an einen Empfänger senden soll.

Nun habe ich als Hardware-Noob überhaupt keine Ahnung, welche Bauteile ich mir für die ersten Schritte zulegen soll. Liege ich richtig, dass ich einen ESP8266 benötige? Gibt es empfehlenswerte Starterkits, mit denen ich experimentieren kann? Wäre nett, wenn Ihr mir hierzu Tipps geben könntet.

Danke im Voraus & Grüße ... Peter
 

ilan

Expert
Licensed User

Kiffi

Well-Known Member
Licensed User
Hi ilan,

danke für Deine schnelle Antwort! 🙂

Dein AliExpress-Link: Da kommt bei mir eine Liste. Welches von denen? Der oberste Treffer? Das ist bei mir ein Nano und sieht auch nicht so aus, wie bei Deinem ersten Projekt.

1595508111567.png


Und wenn ich mich nicht irre, steht da nichts von WLAN (das brauche ich ja, um den gewünschten Dash-Button bauen zu können). Oder habe ich da was übersehen?

Grüße ... Peter
 

ilan

Expert
Licensed User
Also der Kit den ich gekauft habe ist nicht mehr verfugbar. Aber in der Liste solltest du was finden was dir passen könnte zum Beispiel: das hier
Wifi componnent is im Kit nicht enthalten jedoch glaube ich man kann es extra kaufen.
 

Kiffi

Well-Known Member
Licensed User
Hi ilan,

erstmal danke für die Links! 👍

Ich habe mich jetzt erst einmal entschieden, mir lediglich einen D1 Mini (ESP8266) bei Amazon zu bestellen. Kostet zwar mehr, als bei AliExpress, dafür habe ich es schon Montag hier. Und das ganze andere Hardware-Gebimsel kann ich immer noch bestellen, wenn meine ersten Gehversuche mit dem D1 zufriedenstellend sind.

Grüße ... Peter
 

ilan

Expert
Licensed User
Hi ilan,

erstmal danke für die Links! 👍

Ich habe mich jetzt erst einmal entschieden, mir lediglich einen D1 Mini (ESP8266) bei Amazon zu bestellen. Kostet zwar mehr, als bei AliExpress, dafür habe ich es schon Montag hier. Und das ganze andere Hardware-Gebimsel kann ich immer noch bestellen, wenn meine ersten Gehversuche mit dem D1 zufriedenstellend sind.

Grüße ... Peter
Viel Erfolg! :)
 

Kiffi

Well-Known Member
Licensed User
@Michael1968 : Auch Dir vielen Dank für Deine Links. Ich habe mir jetzt noch zusätzlich den ESP32 bestellt (habe zu spät gesehen, dass das wohl der Nachfolger des D1 Mini sein soll). Der D1 soll heute kommen. Bin gespannt...

Grüße ... Peter
 

pucki

Active Member
Licensed User
bestell dir über E-Bay ZWEI !!!! ESP8266-NOD Ausführung. Die erkennst du daran das sie ein USB-Anschluss hat und eine Wlan-Antenne. Damit ist das Wlan-Problem schon zu 50 % gelöst.

Nun brauchst du noch : 2 Steckboard, Schalter, jede Menge Steckboard-Kabel (in allen Formen und Farben). Ab besten eins der 120-Drähte Sets (3 x 40). Einige LED's sind immer gut und ein kleines Set der gängigen Widerstände (100,150, 180, 270,330, 1 K OHM müssen !!! drin sein, andere Werte sind auch nicht schlecht . (Kosten über Ebay/paypal/China : ca. 20 Euro und 3-6 Wochen warten). Wenn ich mir nicht sicher bin, haue ich bei 5 Volt immer 330 Ohm vor eine LED. Dann verliert sie vielleicht an Leuchtkraft aber ich grille sie nicht.

Grundsätzlich reicht das für dein Projekt. Diese Starter-Kids sind nicht schlecht zum Lernen, aber die meisten Teile darin braucht man i.d.R. nie.

Warum 2 : Damit die lernst wie der Befehl den du mit den Schalter auf den Steckboard 1 via Wlan an den ESP auf Steckboard-2 übertragen wird und dort die LED ans blinken bringt. Wenn du das schaffst, hast du locker 70 % den Grundwissen erreicht.

Nicht umsonst ist das erste Programm was alle auf einen Arduino "abtippen" BLINKI ;)

Danach kannst du dann anfangen, dich mit Displays, Sensoren, Relais etc zu beschäftigen. Was du halt als nächstes Projekt machen willst.

Zur der Sicherheit deines PC empfehle ich dir aber DRINGEND ein aktiven (Mit Netzteil) USB-Hub zu benutzen. Ideal aber nicht erforderlich ist ein HUB mit Schalter für jeden einzelnen Port.

1.) Der hält die Spannung stabil.
2.) Der Trennt die Spannungsleitungen von deinen PC.

3.) Bei einen Schalter kannst du das Gerät (Arduino / ESP etc. schnell mal neu starten. ;)

Und sehr wichtig. LERNE DATENBLÄTTER LESEN. I.d.R. nix anschließen oder kaufen wenn du nicht VORHER das Datenblatt herunter geladen hast.


Gruß

Pucki
 

Michael1968

Active Member
Licensed User
Grundsätzlich reicht das für dein Projekt. Diese Starter-Kids sind nicht schlecht zum Lernen, aber die meisten Teile darin braucht man i.d.R. nie.
ich hab auch jede Menge Grove Sensoren...
..nice to have
... interresant zum ausprobieren
...aber meist fehlen mir dann doch die Ideen für ein passendes Projekt
 

Kiffi

Well-Known Member
Licensed User
So, nochmal kurze Rückmeldung: Der D1 Mini ist heute angekommen. Gleich an den USB-Port gehängt. B4R gestartet und diverse Beispiele (Blinken, Webpage herunterladen, Kommunikation mit B4J) ausprobiert, die (fast) auf Anhieb funktionierten. Bin begeistert! 🥳 Hardware-Tests kommen später. Erstmal ein wenig mit der Software experimentieren...

Vielen Dank nochmal an alle, die sich hier beteiligt haben. 👍
 

pucki

Active Member
Licensed User
Nun such dir ein Sinnvolles Projekt, ein Paket 3-Punkt-Streifen-Platinen (Das sind fertige Platinen auf den immer 3 Punkte zusammengefasst wurden), jede Menge Bauteile, eine Lötstadtion (eine für 50 Euro reicht für den Anfang, z.b. die ZD-931 (Ist ein China-Modell aber bitte in Deutschland kaufen sicher ist sicher) , und dann kannst du richtig loslegen. Aber vorher das ganze auf den Steckboard testen ;)

Gruß

Pucki
 
Top